HausSozialgerichtAmtsgerichtLandgerichtSchloss

Herstellerrichtlinien beim Bau

der Bauunternehmer muss nach den anerkannten Regeln der Technik bauen. Herstellerrichtlinien sind dann zu beachten, wenn sie anerkannte Regeln der Technik darstellen. Sind sie dies nicht und muss dies der Auftraggeber wissen, handelt er schuldhaft und haftet auf Schadensersatz. Bei der Verarbeitung von Bauprodukten, bei denen es noch keine anerkannten Regeln der Technik gibt, stellt eine entgegen den Herstellerrichtlinien erbrachte Leistung einen Mangel dar, weil sie nicht den üblichen Erwartungen und der üblichen Beschaffenheit entspricht (vgl. auch BGH, Urt. vom 11.11.1999 - ... Weiterlesen..

Bau – anerkannte Regeln der Technik

Bau - anerkannte Regeln der Technik Nach § 13 Nr.1 S.2 VOB/B muss die Leistung den anerkannte Regeln der Technik entsprechen. Für das gesetzliche Werkvertragsrecht sind die anerkannten Regeln der Technik auch ohne ausdrückliche Erwähnung Prüfungsmaßstab, da sie das wiedergeben, was als Beschaffenheit allgemein erwartet wird. Der Auftragnehmer schuldet auch ohne besondere Vereinbarung eine Leistung, die hinsichtlich Konstruktion, Materialbeschaffenheit und Ausführung den Anforderungen der anerkannten Regeln der Technik entspricht. Die anerkannten Regeln der Technik geben den Mindeststandard der vom Auftragnehmer geschuldeten Leistung wieder (BGH, ... Weiterlesen..

Bauträgervertrag und seine Tücken

Bauträgervertrag und seine Tücken Verträge mit Bauhandwerkern und Bauunternehmer sind grundsätzlich formlos möglich, folglich können auch Änderungen formlos erfolgen. Alles mündlich Abgesprochene muss bei Streit zwischen den Parteien aber bewiesen werden. Vier Augen Gespräche sind aus rechtlicher Sicht also deshalb meist "misslich". Wenn Sie denn umbedingt Dinge mündlich absprechen möchten, dann möglichst immer mit Zeugen. Beim Bauträgervertrag mit Grundstückskauf muss die Leistungs-/Baubeschreibung und die (Architekten-)pläne  allerdings beurkundet werden. Wenn der Notar das vergisst, verletzt er seine Amtspflicht (vgl. BGH, Urt. v. 3.7.2008 - ... Weiterlesen..
Seite 2 von 812345...Weiter »