HausSozialgerichtAmtsgerichtLandgerichtSchloss

MPU – was – wann – wie

Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) Die Fahrerlaubnisbehörden haben die Möglichkeit, bei begründetem Anlass eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) Ihrer Fahreignung zu verlangen. Die Anordnung Gegen die Anordnung der MPU gibt es kein Rechtsmittel. Erst im Nachgang kann festgestellt werden, ob die Anordnung rechtswidrig gewesen ist. Bedenken Sie: Wird keine positive MPU termingerecht vorgelegt, kann allein deswegen die Fahrerlaubnis entzogen bzw. nicht wieder erteilt werden. Die Untersuchungen Bei der medizinisch-psychologischen Untersuchung gibt es einen medizinischen Teil. Hier wird geprüft, ob Sie gesundheitlich in der Lage sind, ein Kraftfahrzeug im ... Weiterlesen..

Verkehrsunfall – Die Abwicklung danach

Der Verkehrsunfall Bei einem Verkehrsunfall sollten Sie auf jeden Fall anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen. Denn für Sie ist ein Verkehrsunfall ein Ereignis, das viele Fragen aufwirft: Wer kommt für welche Kosten auf? Welche strafrechtlichen Konsequenzen sind möglich? Schadenersatz und Schmerzensgeld Ein Verkehrsunfall findet statt zwischen Ihnen (Geschädigter) und dem Unfallgegner. Dessen Haftpflichtversicherung muss den Schaden ausgleichen, wenn dem Unfallgegner – ggf. prozentual – ein Verschulden zugerechnet wird. Hierbei kommen u.a. folgende Ansprüche in Frage:   Abschleppkosten Reparaturschaden oder Wertersatz Gutachterkosten Schmerzensgeld, Attestkosten Nutzungsausfall (Mietwagenkosten)  ... Weiterlesen..

Verhalten bei einem Unfall

Wie verhalte ich mich bei einem Verkehrsunfall. (mehr …) Weiterlesen..
Seite 5 von 6« Vor...23456