HausSozialgerichtAmtsgerichtLandgerichtSchloss

Sowieso-Kosten

Sowieso-Kosten - aktueller Fall Sowieso-Kosten sind nicht immer eine Selbstverstädnlichkeit- Es kommt auf die vorherige Absprache an. Mein aktueller Fall: mein Mandant hat u.a. den Auftrag, das Gerüst für einen Wintergarten zu erstellen. Er bietet diese Leistung für 2000 € an. Nun war die Leistung unbrauchbar und sein Auftraggeber möchte gerne im Wege des Schadensersatzes von ihm die Kosten für einen Wintergarten haben. Kostenpunkt: 20.000 €. Wie ist die Rechtslage bei Sowieso-Kosten? Entscheidend ist, was nach der vereinbarten Vergütung abgegolten werden sollte. Der Auftragnehmer hat ... Weiterlesen..

Versteckte Mängel beim Hausbau

Wer einen Neubau erwirbt oder sich ein Haus von einem Bauunternehmer erstellen (mehr …) Weiterlesen..