HausSozialgerichtAmtsgerichtLandgerichtSchloss

Wohnfläche kleiner als im Mietvertrag

Welche Rechte hat der Mieter bei einer Flächenabweichung der Wohnung von der im Mietvertrag angegbenen Fläche ? Nimmt der Vermieter in den Mietvertrag die Wohnfläche auf, ist diese vereinbart. Dies gilt auch bei ca. Angaben, z.B. ca.52 qm. Auch bei “ca. 52 qm”, sind also 52 qm vereinbart. Stimmt die tatsächliche Wohnfläche nicht mit der vertraglich vereinbarten Wohnfläche überein, steht dem Mieter grundsätzlich ein Mietminderungsrecht von Mietbeginn bis Mietende zu. Die Mietminderung berechnet sich dabei anhand der prozentualen Abweichung der tatsächlichen von der ... Weiterlesen..

Verjährung – Vermieteransprüche

Verjährung - Vermieteransprüche sind unterschiedlich Im Mietrecht gelten besondere Verjährungsvorschriften. Hier eine kurze Zusammenfassung: 1. Kaution Die Zahlung der Kaution verjährt 3 Jahre nach Fälligkeit. Fälligkeit tritt ein, bei Inbesitznahme der Wohnung durch den Mieter. 2. Nutzungsentschädigung Bleibt der Mieter trotz wirksamer Kündigung in der Wohnung wohnen oder zieht der Mieter nach fristloser Kündigung wegen rückständiger Miete aus und läßt sich die Wohnung nicht weitervermieten , verjährt dieser Anspruch in 3 Jahren. Wird aber wegen unterlassener Schönheitsreparaturen Mietausfall verlangt, gilt die kurze Verjährung von 6 Monaten (BGH, ... Weiterlesen..

Hauskauf Altbau – oftmals mit Tücken

Hauskauf Altbau - Worauf Sie achten sollten Hauskauf Altbau - Viele Bürger kaufen sich eine Altbauwohnung oder ein Altbauhaus. Doch was ist, wenn nach dem Kauf Mängel erscheinen, die der Verkäufer schon von Anfang an gewußt haben muss und sie zu einer Minderung des Wertes oder der Wohnqualität führen? Bei dem Kauf einer Gebrauchtimmobilie wird die Haftung des Verkäufers im Kaufvertrag (fast) immer ausgeschlossen. Anders bei einem Neubau, da haftet der Verkäufer nach Werkvertragsrecht für Mängel. Wie ist die Rechtslage, wenn später nach ... Weiterlesen..
Seite 1 von 212